Spezialisierte Therapiegruppe für verwaiste Eltern

Der Tod einer nahestehenden Person ist ein schmerzhaftes Erlebnis.

Während der Verlust eines Elternteils im höheren Lebensalter als ein natürlicher Prozess angesehen wird, wird der Tod eines Kindes vor seinen Eltern als unzeitig und unnatürlich erlebt. Die Ordnung des Lebenskreislaufes ist durcheinander geraten und die Eltern erleben diesen Verlust häufig mit großer Hilflosigkeit, aber auch mit Wut und Zorn.

Väter, Mütter und Geschwister trauern unterschiedlich. Hierdurch können sich Beziehungskonflikte entwickeln, die den Einzelnen zusätzlich belasten.

Wenn eine Trauer quälend wird und an Intensität nicht abnimmt, dann kann eine Therapie angezeigt sein. Nehmen Sie frühzeitig Hilfe und Unterstützung in Anspruch. Verwaiste Eltern stellen eine Hochrisikogruppe dar für die Entwicklung einer sogenannten „komplizierten Trauer“, die in ihrem Ausdruck einer Depression gleichkommt.

Als besonders hilfreich zur Trauerbewältigung erweist sich die Teilnahme an einer spezialisierten Therapiegruppe für verwaiste Eltern. Ich biete die Gruppe wahlweise in deutscher und in türkischer Sprache an.

Die Kosten für das Erstgespräch sowie für alle weiteren Leistungen in meiner Praxis werden von Ihrer Krankenkasse übernommen. Eine Überweisung ist nicht notwendig.

Ich berate Sie gerne.

Vereinbaren Sie zur Beratung und zum Kennenlernen gerne einen Vorgesprächstermin in meiner Psychotherapeutischen Sprechstunde direkt online oder telefonisch oder per email.

 

Nützlicher Link: Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V.